Der zweite Tag des Zirkusprojektes

An diesem Tag gingen die Proben auf Hochtouren weiter. Die Übungen und Tricks vom Vortag wurden weiter geübt, es gab aber auch noch neue Zirkuskunststücke. So erfuhren zum Beispiel die Gruppen der Zauberer, wie der "Kettensägentrick" funktioniert und die Artisten übten mit der Leiter.

Vor oder nach den Proben waren die einzelnen Gruppen in den Klassenräumen und arbeiteten an ihren Arbeitsmappen, bastelten, spielten oder schrieben und malten von ihren Erlebnissen während der Zirkuswoche.

Einige Ergebnisse sind hier zu sehen:

Zirkuslied

Die Fakire

Montagmorgen sind wir ins Zirkuszelt gegangen, das war ein tolles Erlebnis. Ein Mann namens Mario hat uns die Regeln erklärt. Dann haben wir unser Frühstück geholt und danach haben wir in der Stadthalle trainiert.

Wir Fakire haben haben uns Fackeln auf die Hände geschlagen und wir sind auf Scherben und Nagelbrettern gegangen. Zwei Jungen haben sich mit freiem Oberkörper auf das Nagelbrett gelegt.

Und zum Schluss mussten wir Wasser spucken, das war schwer. Wir mussten üben, Wasser zu spucken, damit wir hinterher Feuer spucken lernen können. Wir haben tolle Sachen gelernt.

Den Zauberern konnten wir auch zugucken, wir haben tolle Tricks gesehen.

Trapez-Gruppe B

Am Montag hat das Zirkusprojekt begonnen. Alle waren sehr aufgeregt. Wir waren in der Trapez-Gruppe B. Als allererstes sind alle Schülerinnen und Schüler in das Zirkuszelt gegangen. Zuerst haben wir die Zirkustrainer kennengelernt. Sie haben uns Regeln genannt und erzählt, was man nicht im Zirkus machen darf.

Gruppe B ging dann erstmal in die Schule und Gruppe A durfte schon im Zirkuszelt trainieren. Nach einer Stunde und 45 Minuten kam die Gruppe A wieder in die Schule und die Gruppe B konnte dann losmarschieren zum Trainieren ins Zirkuszelt. Wir haben ein paar Übungen auf dem Trapez ausprobiert.

Andere Kinder hatten kein Trapez, sondern ein Drahtseil. Sie mussten das Gleichgewicht sehr gut halten können, damit sie nicht runterfallen. Am nächsten Tag, am Dienstag, haben wir auch neue Übungen kennen gelernt und auch sehr viel geübt.

Am Dienstag hat uns außerdem die Drahtseil-Gruppe ihre Kunststücke vorgeführt und, genau auch anders rum, die Trapez-Gruppe hat den anderen was vorgeführt.

Am Mittwoch war von der Gruppe A die Generalprobe und die Gruppe B hat zugeschaut. Und am Donnerstag haben wir, die Gruppe B, die Generalprobe. Wir sind alle aufgeregt. Am Abend haben wir die große Vorstellung und am Samstag haben wir noch eine Vorstellung.